Klingeln

Jeder von uns kennt sie, jeder von uns nutzt sie: die Türklingel. Sie ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Wo man früher noch laut an die Tür klopfen musste, reicht heutzutage ein kurzer Druck auf die Klingel um auf sich aufmerksam zu machen.

Nahezu jede Wohnung uns jedes Haus hat mindestens eines dieser akustischen Signalgeräte, die den Besucher mittels eines Tones ankündigen. Bei nahezu allen eingesetzten Klingeln handelt es sich heutzutage um elektronische Haustürklingeln. Mechanische Klingeln sind heute kaum noch anzutreffen. Diese wurden früher rein mechanisch mittels eines Drehknaufs oder eines Seilzuges betätigt und waren eine Weiterentwicklung des noch älteren Türklopfers.

Die Klingel: Simpel oder technisch, Ihr habt die Auswahl!

Heutzutage steckt teilweise eine Menge Technik in den aktuellen Modellen der unzähligen Hersteller. So gibt es bei einigen Varianten sogar die Möglichkeit seine Lieblingsmusik oder seine eigene Stimme als MP3 Datei als Klingelton zu verwenden. So kann man seinen ganz persönlichen Klingellaut nutzen und sich von der Masse abzuheben.

Das millionenfach bekannte „Ding Dong“ ist vielen Menschen heute einfach zu wenig. Was man bereits seit vielen Jahren vom Handy her kennt, ist nun auch bei der eigenen Türklingel immer selbstverständlicher. Es gibt auch hier die Möglichkeit kreativ zu sein und seinen eigenen Ton problemlos im Nu zu personalisieren.

Ob man alle diese „Spielereien“ letztendlich auch wirklich braucht, bleibt jedem selbst überlassen. Während für den einen ein simpler Gong vollkommen ausreicht, wollen wiederum andere eine Klingel mit 100 unterschiedlichen digitalen Klingeltönen. Hier gibt es kein richtig oder falsch, es ist eine reine Geschmacksache jedes einzelnen.

Die Türsprechanlage

Auch die millionenfach installierten Türsprechanlagen dürften nahezu jedem ein Begriff sein. Hier kann man meist sowohl über eine Gegensprechanlage mit dem Besucher reden, als auch auf Knopfdruck den Türöffner betätigen um der Person bei Bedarf Einlass zu gewähren. So spart man sich den zusätzlichen Gang zur Tür, um diese von Hand öffnen zu müssen. Vor allem für Senioren, körperlich eingeschränkte oder behinderte Menschen oder auch in Mehrfamilienhäusern machen solche Anlagen durchaus Sinn.

Funkklingeln, Kameras und noch mehr Hightech

Noch mehr Elektronik steckt in aktuellen Funkklingeln oder Klingeln mit integrierter Kamera, die dem Bewohner auch noch direkt auf einem Monitor, oder sogar mittels App auf dem Smartphone bzw. Tablet, den Besucher vor der Tür ganz bequem anzeigen. Das Ganze funktioniert sogar in der dunklen Nacht, dank integrierter Infrarottechnik.

Heutzutage ist es sogar möglich sich den Besucher, der vor Eurer verschlossenen Tür steht, ganz bequem mittels Smartphone bzw. Tablet anzeigen zu lassen. Möglich machen das moderne Smarthome-Systeme und die dazugehörigen Apps und Programme mit denen sich so etwas problemlos umsetzen lässt. Allerdings haben solche Sachen auch Ihren Preis und sind somit nicht für jeden erschwinglich.

Fazit: Es gibt aktuell unzählige Varianten von Türklingeln für jeden Geldbeutel. Während simple Geräte oft nur wenige Euro kosten, können Highend-Klingeln auch schnell in die hunderte gehen. Als simpler Grundsatz gilt: „umso mehr die Klingel letztendlich kann, umso höher wird i.d.R. der Anschaffungspreis liegen.“

Was finde ich auf klingeln.info?

Wir haben es uns auf unserer Seite zur Aufgabe gemacht, Euch umfassend rund ums Thema Klingeln zu informieren und Euch hier zu zeigen, was es alles auf dem Markt zu finden gibt. Mit unserem Ratgeber findet Ihr die für Euch passende Klingel. Egal ob traditionell, einfach, günstig oder verspielt, wir stellen Euch hier besonders interessante und ausgefallene Klingeln vor.

Wir berichten hier in unserem Ratgeber über nahezu alle Versionen die es aktuell auf dem Markt zu finden gibt.

Was kostet eine Türklingel?

Ihr müsst kein Vermögen ausgeben, um eine gute Haustürklingel zu finden. Die Preise richten sich allerdings, wie eigentlich immer im Leben, nach den eigenen Ansprüchen. So findet man bereits Geräte für unter 10,- € aber auch technisch aufgerüstete Versionen für relativ viel Geld. Es ist also durchaus möglich, auch mehrere hundert Euro für eine Klingel auszugeben.

Wo kann man eine Klingel kaufen?

Die meisten von uns kaufen Ihre Türklingel im Baumarkt oder bestellen sie in einem Onlineshop im Internet.

Während man im Markt vor Ort meist die Möglichkeit hat sich die Klingel anzuschauen und sie bestenfalls auch einmal zu betätigen/hören, ist die Auswahl hier meist eher bescheiden im Vergleich zur riesigen Auswahl im Netz.

Zudem hat unsere Erfahrung gezeigt, dass Ihr bei einer Onlinebestellung meist günstiger an das gewünschte Produkt kommt. Wie Ihr es aber letztendlich handhabt bleibt natürlich Euch überlassen.

Bedenkt allerdings, dass es nicht einfach (bis unmöglich!) ist besonders ausgefallene Artikel im Ladegeschäft zu bekommen. Die aller meisten Geschäfte haben in der Regel meist nur ein Standardsortiment im Programm. Wem das ausreicht, der kann natürlich auch sofort im Laden vor Ort zugreifen statt Online zu bestellen.

Woraus besteht eine Klingel?

Um es ganz einfach auszudrücken: umgangssprachlich besteht eine Türklingel i.d.R. aus einem (oder mehreren) Taster(n), der vom Besucher gedrückt wird, und der eigentlichen Türklingel bzw. Türglocke die in der Wohnung zeitgleich einen Ton erzeugt, um die Person anzukündigen.

Andere Features wie z.B. eine integrierte Kamera, eine Smarthome Anbindung oder eine Türsprechanlage sind auch immer häufiger zu finden und lösen die einfache Türklingel immer mehr ab.

Aufputz oder Unterputz Klingel?

Oft wird Euch diese Entscheidung bereits von den vorhandenen Gegebenheiten abgenommen. Im Bestand ist es meist sehr schnell klar, wofür man sich letztendlich entscheidet (bzw. sich entscheiden muss).

Trotzdem kann man auch hier oft noch switchen und z.B. auch von einem Aufputz- zu einem Unterputz-Taster wechseln, falls man bereits ist etwas Arbeit für die zusätzliche Montage zu investieren. In den meisten Fällen sind solche Arbeiten auch für Laien, ohne allzu großes handwerkliches Geschick, problemlos durchführbar.

Im Neubau habt Ihr allerdings meist die freie Auswahl und könnt Euch noch für das ein oder andere entscheiden. Hier ist es in den meisten Fällen eine reine Geschmacksfrage, ob Ihr Euch für die Aufputzvariante oder die Unterputzversion entscheidet. Preislich gibt es hier keine großen Unterschiede.

Funk oder kabelgebunden, welche Klingel für welchen Einsatz?

?

 

Worauf sollte ich beim Kauf einer Klingel achten?

Hier findet Ihr unsere Checkliste rund ums Thema Türklingel und Klingeltaster:

Die Türklingel

  • Das Design: gefällt Euch das Aussehen und passt es zum Rest der Wohnung?
  • Die Funktionen: Ihr müsst Euch entscheiden was die Türklingel alles an Features mitbringen soll (unterschiedliche Töne, verschiedene Melodien, einstellbare Lautstärke, MP3 Funktion, Klang Qualität, Maximale Reichweite bei Funk, Zusätzliche Signalisierung durch Beleuchtung/Blinken, etc.)
  • Die Technik: achtet darauf die Klingel für den gedachten Einsatz auch funktioniert (2Kabel- oder 3Kabeltechnik, Funktechnik, etc.)
  • Die Größe: vor dem Kauf am besten kurz ausmessen ob die Größe der gewählten Klingel auch gut an den gewünschten Montageort passt.
  • Achtet darauf, dass Ihr die Klingel bei Bedarf auch abstellen / stummschalten könnt (nicht jedes Modell lässt sich problemlos ausschalten)

Der Klingeltaster

  • Das Design: passt das gewählte Design zum Rest (Farbe, Größe, etc.)?
  • Das Material: wie auch beim Design gilt hier: der eigene Geschmack entscheidet. Ihr habt die Wahl zwischen Kunststoff, Edelstahl, etc.
  • Der Name: wie wird der Name angebracht (Gravur, etc.)
  • Die Beleuchtung: ist der Taster beleuchtet um ihn auch im Dunkeln gut zu sehen (falls gewünscht bietet sich hier LED an)?
  • Die Technik: achtet darauf ob es sich um den „normalen“ Anschluss mittels Kabel (2 oder 3 Kabel!?) handelt oder um einen mit Funktechnik.
  • Die Größe: nicht jede Klingelplatte passt auch überall problemlos hin (am besten vorher ausmessen).
  • Aufputz/Unterputz: möchtet Ihr den Taster auf oder in der Wand anbringen?

Welche Klingeln gibt es noch?

Die meisten von uns denken beim Thema Klingeln an die bekannte Türklingel. Es gibt allerdings noch einige Klingeln mehr. So gibt es z.B. auch noch die Fahrradklingel oder die Schulklingel die fast jeder von uns noch kennt. Auf klingeln.info haben wir uns allerdings „nur“ dem Thema Haustürklingel verschrieben.